26. Ausgabe des Crosslaufs

von

Am 21. September 2021 führte die Kreisschule Mittelgösgen die 26. Ausgabe des spätsommerlichen Crosslaufes durch. Die 201 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler liefen dabei auf einem Rundkurs um das Schulgelände, der dreimal zu absolvieren war, eine Streckenlänge von ungefähr 2,2 km. Die Läufergruppen starteten im Klassen- und Parallelklassenverband. Traditionell wurde sowohl eine durchschnittliche Klassenleistung als auch eine Einzelwertung vorgenommen.

In Jahr 2021 liegen die Durchschnittszeiten der besten und der letzten Läufergruppe 4 Minuten und 4 Sekunden auseinander. Daraus darf erneut geschlossen werden, dass in den ersten Wochen des Schuljahres in allen Sportabteilungen seriös und aufbauend auf diesen Mittelstreckenlauf vorbereitet worden ist. Am Austragungstag mag die Wettkampf-Stimmung mit dazu beigetragen haben, dass viele Schülerinnen und Schüler an ihr eigenes Leistungsvermögen gegangen sind. Während der ganzen Dauer des Wettkampfes zeigte sich zudem die bereits herbstlich anmutende Sonne, sie wärmte und sorgte aber nicht für überhöhte Temperaturen. Die Wettkampfbedingungen waren für alle Läufergruppen ideal. Es freut die Organisatoren, dass alle Klassen in die Wertung aufgenommen werden konnten, da bei allen die Teilnehmerzahl aufgrund von Verletzungen oder Krankheiten die Bedingung von 75-prozentiger Teilnahme erreichte.

Die siegreiche Klasse der Sek P1c erreichte eine Durchschnittszeit von 10:33.48. Sie distanzierte die zweitplatzierte Klasse der Sek P2c um 24.80 Sekunden.

Bei den Mädchen wurde die Einzelwertung von Emma Sofia Gartmann (P2c) gewonnen. Sie verwies mit ihrer Zeit von 9:12.53 Noemi Schreiber (P1c) um deutliche 37.92 Sekunden auf den zweiten Rang.

Ben Jäggi (E3a) bestätigte seinen Sieg aus dem Vorjahr und gewann mit einer Zeit von 7:47.20 die Einzelwertung bei den Knaben. Er distanzierte dabei den zweitplatzierten Lorenzo La Cola (P2c) um 12.92 Sekunden und verbesserte seine Vorjahreszeit um 9.05 Sekunden.

Die hauptverantwortlichen Lehrpersonen Mario Moser, Karin Kissling, Natalie Erismann und Michael Kaser zogen insgesamt ein sehr positives Fazit.

Die detaillierte Organisation garantierte einen reibungslosen Ablauf des Anlasses. Vorbereitung der Klassen, Zusammenarbeit mit dem Technischen Dienst, Rennverlauf, Zeitnehmung, Betreuung nach dem Lauf, Getränkestand und Erste Hilfe (Samariterverein Dulliken) haben sehr gut funktioniert.

Die für einen Sportanlass wichtige Atmosphäre von gegenseitiger Wertschätzung und Unterstützung war während dem ganzen Wettkampf spürbar. Am Freitag vor den Spezialwochen wurde im Rahmen der Vormittagspause das Rangverlesen des Crosslaufs durchgeführt. Dabei durften die drei erstplatzierten Klassen sowie die schnellsten Mädchen und Knaben ihre verdienten Preise in Empfang nehmen. Wir gratulieren!

Rangliste Klassenwettkampf

1. Rang: P1c (10:33.48)

2. Rang: P2c (10:58.28)

3. Rang: E3b (10:59.39)

4. Rang: E1b (11:24.39)

5. Rang: B1a (11:49.10)

1. Rang: P1c
2. Rang: P2c
3. Rang: E3b

Rangliste Einzel Mädchen

1. Emma Sofia Gartmann (9:12.53)

2. Noemi Schreiber (9:50.45)

3. Anja Brügger (9:57.23)

4. Mona Nebiker (10:06.54)

5. Nina Zimmermann (10:22.50)

Rangliste Einzel Knaben

1. Ben Jäggi (7:47.20)

2. Lorenzo La Cola (8:00.12)

3. Mateo Fluri (8:02.16)

4. Justin Plattner (8:13.23)

5. Noel Friedlin (8:24.54)

Zurück