Die Schulaustretenden 2019 verabschieden sich!

von

Bis zum letzten Platz war die Aula gefüllt, und das Kommen hat sich gelohnt. Die Anwesenden wohnten einer unterhaltsamen und durch die 80 Schulaustretenden selbständig gestalteten Abschlussfeier bei. Der rote Faden lieferte ihnen dabei das schon für die Projektarbeit wegweisende Jahresmotto Cool Tour.

Die beiden austretenden Schülerinnen Kim Kunz und Melis Sevli führten sympathisch durch das abwechslungsreiche Programm und gaben zu Beginn der Schulleitung das Wort zur Begrüssung. Schulleiter Andreas Basler empfahl den Schülerinnen und Schülern, für die Reise mit dem coolen Tour-Bus auch die Packliste gut zu beachten. Neben dem angeeigneten Schulstoff aus der obligatorischen Schulzeit und dem eigenen Abrufen des Gelernten durch Lernen und Arbeiten, ist auch der Ausgleich zur weiteren Ausbildung nicht zu vernachlässigen. Dazu eignet sich insbesondere Kultur – „Cool Tour“ – wobei der Ausgleich bei selbstgemachter Kultur gegenüber der konsumierten um ein mehrfaches höher einzuschätzen ist.

Die vier Klassen zeigten sich im Anschluss mit ihren Produktionen eben mit derart selbstgemachter Kultur. Die Schülerinnen und Schüler der Sek B interpretierten gemeinsam ebenso gekonnt wie durchgestylt den Song They don’t care about us von Michael Jackson und wussten auch im Klassenverband mit Tänzen zu begeistern.

Die Schülerinnen und Schüler der Sek E blickten mit einem Schattentheater auf drei Jahre zurück und ergänzten die visuellen Einblicke mit Sport, Musik und Tanz. Zum Abschluss standen alle zum Song Cotton Eye Joevon Rednex auf der Bühne und ermunterten erfolgreich das Publikum zum Mittanzen.

Zur Übergabe der Abschlusszeugnisse und Abschlusszertifikate durch die Klassenlehrpersonen wurde jede Schülerin und jeder Schüler mit Name genannt, eher sie/er durch die Hand der Klassenlehrperson das Dokument überreicht bekam. Spezielle Erwähnung erfuhr auch in diesem Jahr die Schülerin, welche die Titelseite des Jahresberichts gestalten durfte. Lara Lauber hat die Aufgabe prima umgesetzt, sie erhielt dafür ein kleines Präsent.

Zum Abschlusslied versammelten sich alle 80 Schulabgänger gemeinsam auf der Bühne und sangen das Lied A Million Dreams von Pink, wobei das mehrstimmige Arrangement sowie die Solosänger und –sängerinnen besonders zu gefallen wussten. Sie erhielten dafür den verdient grossen Applaus. Beim anschliessenden Apéro für alle Anwesenden – gespendet durch die Bäckerei Zimmermann aus Obergösgen – wurde die Gelegenheit zum Gratulieren, Rückblicken, Vorausblicken rege genutzt, ein deutliches Zeichen der Wichtigkeit dieser Schnittstelle im Übergang der Volksschule in die Angebote der Sekundarstufe II.

Allen Schulaustretenden sowie den Klassen- und Fachlehrpersonen gilt ein grosses Dankeschön für die gelungene Schulschlussfeier 2019.

Zurück