Projektwoche 1. Kurs Sek E/B und Sek K

von K. Kissling

Mit Mut und Schwung wird das Hindernis gemeistert!

Die Woche 39 ist in der Kreisschule Mittelgösgen traditionellerweise eine Spezialwoche, in der unabhängig vom Stundenplan, klassenübergreifend und themenspezifisch gearbeitet wird. Dies bedeutete für die Schüler der 1. Kurse, mal in grösseren, mal in kleineren Gruppen, mal in der Stammklasse, mal mit der Parallelklasse oder stufenübergreifend, aber stets im selben Jahrgang zu arbeiten. Sie beschäftigen sich mit dem übergeordneten Thema „Gesundheit“. Der Begriff wurde vom organisierenden Lehrerteam bewusst weit gefasst.

Medienkompetenz
Snapchat, Instagram, Facebook … Was passiert mit meinen Daten und wohin gehen sie? Wie gehe ich sorgsam damit um? Was sind strafbare Handlungen im Netz? Gleich drei Workshops befassten sich mit diesem Thema: Vom internen Umgang mit dem ICT-Material der Schule zu den wertvollen Tipps der Jugendpolizei und den Erklärungen und anschaulichen Beispielen des Vertreters der Pro Juventute wurde das Thema von allen Seiten beleuchtet und zugänglich gemacht.

Umgang mit Gefahr und Bedrohung
Der Einblick in einfache Selbstverteidigungstechniken vermittelte den Jungen und Mädchen, wie sie Gefahrensituationen erkennen und adäquat darauf reagieren können: Vermeidung von Risikosituationen, Umgehung von bedrohlichen Situationen und schliesslich, wenn die direkte Auseinandersetzung unausweichlich ist, effiziente Abwehr von Angriffen.

Mens sana in corpore sano
Vielfältige sportliche Betätigung ist ein Fundament für eine gesunde Entwicklung. Die trendige Sportart „Parcours“ bot den Kids Möglichkeiten, Hindernisse mit Schwung und wenig Kraft auf unkonventionelle Art zu überwinden. Geschmeidig und mit viel Phantasie tasteten sie sich an die Aufgaben heran, bis sie, mit jedem Versuch mutiger geworden, das Hindernis gekonnt meisterten.

Wo gespielt und gesungen wird, herrscht gute Stimmung: Gesellschaftsspiele sorgten dafür, dass die Schüler sich auf ihrem ureigenen Terrain unkompliziert näher kennenlernten. Sich an Regeln halten, fair spielen, verlieren können, zusammen Spass haben, sich am Sieg anderer freuen, das alles sind wertvolle Skills, die eine tolle Spielrunde ausmachen. Die musikalischen Auflockerungen liessen anklingen, wie viel Freude gemeinsames Singen machen und wie vielfältig das Singen in einem Chor mit über 80 Stimmen sein kann.

Video

Gutes Benehmen öffnet Türen: Der Knigge-Kurs vermittelte Basics in Sachen Höflichkeit und guten Manieren und thematisierte „No-gos“. Sattelfest sein im Wissen, was sich gehört, trägt zum Wohlbefinden und zu einem verbesserten Selbstbewusstsein bei.

Neue Team-Sportarten kennenlernen
rundete das vielfältige Programm ab, dort lautete das Motto: „Ich kann mit allen zusammen spielen und ich lasse mich auf neue Herausforderungen ein.“

Die praktische und theoretische Umsetzung dieser vielschichtigen Annäherung an das Thema trug dazu bei, dass sich das Erfahrene und Neuerlernte setzen konnte. Die Klassenlehrpersonen sorgten dafür, dass die vielen Inputs geordnet, gewichtet und individuell interpretiert werden konnten. Innerhalb dieser Sequenzen wurden die Klassenregeln als kleinste Einheit der Regelwerke in der Schule gemeinsam erarbeitet. Die Werklehrerinnen sorgten für eine bildnerische Umsetzung, die nun an den Säulen der Aufenthaltsräume prangt und solange, bis dieser 1. Kurs die Kreisschule Mittelgösgen verlassen wird, dort bleiben wird.

Acht Klassen- und Fachlehrpersonen planten, leiteten, organisierten und begleiteten dieses Projekt, das 84 Schülern und Schülerinnen all diese vielfältigen Erfahrungen, eindrücklichen Erkenntnisse und spannenden Erlebnisse ermöglichte.

Zurück